Der Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat sich erneut für eine Rückkehr zur Parität bei den Krankenkassen-Beiträgen ausgesprochen.

Es sei „nicht fair“, dass alleine die Arbeitnehmer für steigende Beiträge aufkommen müssten, sagte der Vize-Fraktionsvorsitzende der SPD im Interview mit dem RBB Info-Radio. Schuld daran sei die FDP. Die Regelung, dass nur die Arbeitnehmer die Beitragssatzsteigerungen in Form von Zusatzbeiträgen bezahlen müssten, sei „eingeführt worden von der FDP“, betonte Lauterbach. Den Einwand, dass die SPD als Regierungspartei diese Regelung ja längst wieder hätte abschaffen können, lässt der Sozialdemokrat nicht gelten. „Ich habe darüber ja verhandelt in der Vorbereitung dieser Legislaturperiode. Aber die Union hat das abgelehnt. Sie lehnt es ja auch weiterhin ab“, verteidigt sich Lauterbach. Die Wiedereinführung der Parität sei „von großer Bedeutung“, sagte Lauterbach. „Wenn wir das nicht schaffen sollten, wird das bedeuten, dass gerade Rentner einen großen Teil ihrer zusätzlichen Renteneinkünfte wieder verlieren würden durch höhere Beitragssätze, durch diese Zusatzbeiträge, die steigen.“

 Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 6. KW 2017

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Arzt und Krankenhaus

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top