Die SPD legt die Latte für eine Neuauflage der Großen Koalition hoch.

Nach dem Votum für Gespräche über eine mögliche Große Koalition pocht die SPD trotz des Widerstands der Union auf eine einheitliche Kran­ken­ver­siche­rung in Deutschland. „Es muss klar sein, dass es eine Bürgerversicherung und ein Gesundheits­system für alle gibt“, sagte der Chef des einflussreichen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs. Der Seeheimer Kreis ist die konservative Strömung in der SPD und hatte sich beim Parteitag gegen einen von den Jusos geforderten Ausschluss einer Großen Koalition gestellt. Die SPD kritisiert eine Zwei-Klassen-Medizin und will durchsetzen, dass das derzeitige System privater und gesetzlicher Kran­ken­ver­siche­rungen abgelöst wird. Zum Beispiel sollen auch Beamte in die „Bürgerversicherung“ einzahlen und die Bevor­zugung privater Kassenpatienten beendet werden. Ziel ist es, dadurch die Abgaben für untere Einkommensschichten zu senken, weil es mehr Einzahler in das einheitliche Kassensystem gäbe.

Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 49. KW 2017

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top