Die in der vergangenen Woche vereinbarten Bereiche für Personaluntergrenzen in der Pflege sieht der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) durchaus auch kritisch.

So bestehe die Gefahr eines Verschiebebahnhofs. Definierte Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Bereichen könne eine Klinik formal damit erfüllen, „dass sie Personal aus anderen Bereichen abzieht, obwohl dort dann eventuell neue Lücken entstehen“, sagte die stellvertretende Pressesprecherin des GKV-SV, Ann Marini, gegenüber BibliomedPflege. Ebenso könne die Klinik Patienten mit hohem Pflegebedarf in einen Bereich verlegen, der nicht als pflegesensitiv deklariert wurde. Eine weitere „Umgehungsstrategie“ sei, Aufgaben, die Pflegende eines pflegesensitiven Bereichs bislang nicht übernommen hätten, auf diese zu verlagern und im Gegenzug anderes Personal abzubauen.

Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 48. KW 2017

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top