Heftige Kritik erntete der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) für seine Qualitätssicherungsvorgaben

für den stationären Bereich auf dem diesjährigen Symposium des Berufsverbands Deutscher Internisten in Düsseldorf. Nach Auffassung seines Vorsitzenden, Hans-Friedrich Spies, steckten ökonomische Motive wie die Verkleinerung der Krankenhauslandschaft hinter diesen Vorgaben. „Die Selbstverwaltung arbeitet an Qualitätsindikatoren, an Mindestmengen und Mindestvorgaben für den Notdienst, mit denen der Bund Einfluss nehmen will auf die Krankenhausplanung“, so die ordnungspolitische Kritik des BDI-Vorsitzenden. „Die Mindestmengen sind ein Beispiel für die unwissenschaftliche Willkür“, meinte Hans-Martin Hoffmeister. Der Zusammenhang zwischen Menge und Qualität sei nicht gesichert. Das Unterschreiten eine Mindestmenge sei nicht unbedingt ein Zeichen für einen Qualitätsmangel.

 

Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 46. KW 2017

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top