Bedarfsplanung, Digitalisierung, Notfallversorgung:

Die potenziellen Jamaika-Koalitionäre haben erste Ideen zur Gesundheitspolitik vorgelegt. Die Ergebnisse sind äußerst überschaubar. Was Ärzte zumindest ein wenig hoffen lassen darf: Auch die Entbudgetierung soll Thema bei den Sondierungen sein. Auf knapp anderthalb Seiten haben sie ihre Ideen zusammengefasst. Es sei ihre gemeinsame Überzeugung, „dass sich die Menschen in unserem Land auf eine gute medizinische und pflegerische Versorgung verlassen können müssen“, betonen die Parteien in einer kurzen Einleitung. In dieser heben sie auch die „Sicherstellung einer guten Versorgung im ländlichen Raum“ sowie die „Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen, insbesondere in der Pflege“ hervor. Sodann zählen die möglichen künftigen Regierungspartner vier Projekte auf, die sie „gemeinsam angehen“ wollen: eine integrierte und sektorübergreifende Bedarfsplanung, die Nutzung der Chancen der Digitalisierung im Gesundheitssystem, die Weiterentwicklung der Notfallversorgung (hier sehen die Parteien „besonderen Handlungsbedarf“) sowie die Verbesserung der Situation der Geburtshilfe.   

 

Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 44. KW 2017       

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top