Angesichts zu vieler kleiner und unrentabler Krankenhäuser sieht die KBV ein starkes Wachstumspotenzial für die ambulante Versorgung

und die Vernetzung zwischen Vertragsärzten und Kliniken. Der Weg dazu soll über eine Reanimierung des Belegarztwesens führen, so KBV-Vorstandsmitglied Thomas Kriedel am Freitag bei den 18. Berliner Gesundheitsgesprächen. Kriedel sieht dabei auch eine neue Aufgabe von Hausärzten: Sie könnten belegärztliche Funktionen übernehmen, primär in der stationären geriatrischen Versorgung. In Frage kommen dabei beispielsweise Krankenhäuser, die nach dem Krankenhausstrukturgesetz in Versorgungszentren umgewandelt werden und dafür auch Mittel aus dem Strukturfonds erhalten. Die KBV verbindet dies allerdings mit einigen konkreten, teils weitreichenden Forderungen, die sie jetzt auch in die bevorstehenden Verhandlungen über einen Koalitionsvertrag von Union, FDP und Bündnis 90/Die Grünen einbringen werde.

 

Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 43. KW 2017

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top