Die Ärzteschaft soll bei einer Bürgerversicherung finanziell nicht benachteiligt werden.

Es werde eine Kompensation aller bisherigen Mehreinnahmen durch Privat­versicherte geben, versprach der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag, Karl Lauterbach, im Tagesspiegel. Er wies aber zugleich darauf hin, dass dies nur systemisch für die Ärzteschaft im Gan­zen gelte. Laborärzte oder Radiologen könnten im neuen System durchaus Ein­bußen erleiden – zugunsten von Hausärzten oder Fachärzten auf dem Land. „Wir wollen das Geld ja gerechter verteilen“, sagte Lauterbach, der erwartete, dass mehr als 70% der Privatversicherten freiwillig in eine Bürgerversicherung wechseln würden. SPD, Grüne und Linke wollen eine Bürgerversicherung einführen. Die Modelle der drei Parteien variieren leicht. In den SPD-Plänen sei vorgesehen, allen einen Wechsel ohne zeitliches Limit zu ermöglichen, so Lauterbach weiter. Berufseinsteiger würden automatisch Mitglied. Wer dennoch privat versichert bleiben wolle, trage dann „ein hohes finanzielles Risiko“.

Quelle: Gesundheitspolitischer Brief, 30./31. KW 2017

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top